Vorschriften

Elektrizitätsgesetz

Die Sicherheit der elektrischen Anlagen ist im Elektrizitätsgesetz von 1902 verankert. Diese Gesetz schreibt vor, dass die elektrischen Anlagen sicher sein müssen und kontrolliert werden müssen. 

Starkstromverordnung

Die Starkstromverordnung regelt Erstellung, Betrieb und Instandhaltung der elektischen Starkstromanlagen. (734.2) 

Niederspannungsinstallationsverordnung (NIV)

Die NIV (734.27) regelt die Voraussetzungen für das Arbeiten an elektrischen Niederspannungsinstallationen und die Installationskontrolle. Im Weiteren regelt die NIV die verschiedenen Kontrollperioden, die Berechtigungen von Installations- und Kontrollpersonal. 

Niederspannungsinstallationsnormen (NIN)

Die NIN legen Standards für die Installationstätigkeit fest. Sie legen fest wie eine Installation ausgeführt werden soll, dass Sie keine Gefahr für Personen, Tiere und Sachen darstellt.
Diese Normen sind nicht zwingend einzuhalten wenn bewiesen werden kann, dass die angewendete Technik die Bedingungen ebenfalls erfüllt. 

Weisungen der Netzbetreiberinnen

Die Netzbetreiberinnen können gewisse Bedingungen erlassen. Diese dürfen aber die Normen der NIN weder verschärfen noch erleichtern. Diese Bedingungen dienen Tarif- bzw. Mess-Anwendung und Netzbetrieb.